• +49-(0)177-9 333 111
  • christoph@360storytelling.de

Barbie Talk about President Trump’s bigger button

Barbie Talk about President Trump’s bigger button

Das Jahr hat gerade begonnen. Über die Feiertage durchwühlte ich meine diversen Projekte. Mein Ziel ist zu sehen, welche ich fortführen will und welche ich stoppe. Die Idee zu den Barbies ist, sie sprechen über Alltag, Politik und das Leben im allgemeine. Es ist immer ihre Perspektive der Puppen auf die Menschen. Ein Punkt ist mir wichtig. Wir, als Deutsche tun uns schwer, andere Hautfarben als Deutsch anzusehen. Wir haben immer die Frage auf den Lippen: Woher kommst, ursprünlich. Daraus ergab sich die Idee Afrikanische Barbies als Darsteller zu nehmen. Die erste Schwierigkeit war, afrikanische Barbies gebraucht zu kaufen. Es gibt sie kaum. Glücklicherweise ersteigert ich diese Zwei.

Vor längerem verlief der Test super gut. Beim zweiten Dreh kam die Ernüchterung alles benötigt seine Zeit, vor allem Erfahrungen. Diese Mal setzte ich mich hin und schrieb den Dialog. Übte die Gesten zu den Sätzen, um dies dann auf die Barbies zu übertragen. Immer wieder musste ich die Szenen überarbeiten, die Dialoge überarbeiten, sie der wörtlichen Rede anpassen. Es war ein Try and Error Prozeß.

Ein Freund vermittelte mir den Kontakt zu Thula. Sie ist Studentin und will Editor und Publisher werden. Sie kommt aus Südafrika und spricht englisch. Somit konnte ich den Clip in Englisch produzieren. Die Arbeit machte uns verdammt viel Freude. Wir lachten viel. Mit ihrer Hilfe warf ich alle kleinen Nebengeschichte, Anspielungen raus. Zum Beispiel „Zum Restaurant am Ende der Galaxy. Als Regie Assitent am Theater lernte ich: „Kill your Darlings“. Das tat ich heute mit großem Erfolg. Außerdem jemanden an der Seite zu haben, die es liebt mit Worten sich auszudrücken und so viel Spaß an Witz und Anspielungen hat ist einfach ein Glücksfall. Danke Thula!

Hier nun die Links auf youtube:

on vimeo here:

of course on www.dognbone.tv

 

Nerd360producer

Schreib eine Nachricht